Archive for the 'Socken' Category

10
Nov
11

Wunschsocken

Hallo ihr Lieben,

und wieder ist es hier ruhig geworden. Das liegt nicht daran, dass ich euch nicht mehr mag, sondern dass es bei meiner neuen Vorliebe Pullis und Jacken zu stricken eine ganze Weile dauert, bis ich mal wieder was fertig habe. Heute zeige ich hier ein eher schnelles Projekt. Es ist schon eine halbe Ewigkeit her, dass ich es fertig gestellt habe, noch noch viel länger, dass ich es angefangen habe.
Eines Tages bekam ich von meinem Patenkind diese Karte (einige werden sich vielleicht erinnern):

Dnach habe ich erstmal eine Weile nichts gemacht. Denn zweifarbig stricken ist nicht ganz so mein Ding. Als dann aber der Geburtstag näher rückte, habe ich einen ersten Versuch gestartet, der kolossal nach hinten los gegangen ist. An der Stelle wo ich zweifarbig gestrickt habe, war die Socke zu eng. 😦
Also habe ich beim nächsten Versuch das Wappen der Fupballmanschaft aufgestickt (meine letzten Stickerfahrungen gingen in die 2. Schulklasse zurück) und entsprechend mühsam war das auch.
Doch am Ende wurde noch aslles gut. Die Socken waren kurz nach dem Geburtstag da und das Patenkind freut sich.

Gestrickt habe ich in Größe 36 mit Zitron Trekking Sockenwolle und einigen Wollresten von Opal. Für eine gute Passform habe ich die Socken nach Cat Bordhis Sockenanleitung in „Personal Footprints“ gestrickt.  Das klappte mit entsprechendem Fußabdruck erstaunlich gut.

Trotzdem, so schnell werde ich wohl keine Socken mehr auf Bestellung stricken. Dafür war diese Aktion doch zu nervenaufreibend.

Liebe Grüße in die Runde,

 

Steffi

09
Feb
11

Schiefer Februar

Meine Socken für 12für11 im februar sind auch schon seit ein paar Tagen fertig. Aber bisher mangelte es mir an Zeit die Bildchen hochzuladen…
Die Wolle ist eine Opal aus der Reihe Maskenball. Gestrickt habe ich das Muster Skew in Größe 40. Das machte einen Wollverbrauch von 69 Gramm.

Grüßlis,

Steffi

02
Feb
11

12für11 Februar

Mein 12für11 Knäulchen für den Februar ist nun auch gezogen und dieses Mal hatte ich Glück. Es ist ein Opal Knäulchen aus der Maskenball-Reihe. Wunderschön, wie ich finde. Ein Geschwisterchen in lila hatte ich ja vor kurzem schon verstrickt. Und dieses hier weiß auch schon ganz genau was es werden will: nämlich „Skew“-Socken. Immerhin will ich meine guten Vorsätze für’s neue Jahr ja auch halten…

Angestrickt sind sie schon. Und ich kann nur sagen: das Muster macht Spaaaaaaß!
Grüßlis in die Runde,

Steffi

30
Jan
11

Fluch der Karibik

Endlich sind sie fertig, meine ersten Socken für die Aktion 12für11. Ich hatte ja gleich zu Anfang ein wneig Pech mit meiner Wolle (nicht weil ich die Wolle nciht toll finde, aber ich stricke einfach nicht gerne einfarbig…) und so war es ein echter Kampf das Projekt nciht einfach beiseite zu legen.
Hier nun das Ergebnis:

Wolle: Ewas Elastikwolle in der Farbe Karibik
Größe: 39/40 (im Moment, denn ich glaube die werden nach dem waschen nochmal etwas kleiner…)
Muster: Hedgerow socks
Gewicht: 54 Gramm

Nun bin ich gespannt, was ich als nächstes aus dem Tütchen hervor hole…
Liebe Grüße,

Steffi

16
Jan
11

Gute-Laune-Kniestrümpfe

Eben sind sie fertig geworden, meine ersten Kniestrümpfe, die mein ganzer Stolz sind. 2 Wochen hab ich daran genadelt, und war gar nicht mal faul wie ich finde. Aber 125 Gramm Wolle brauchen ihre Zeit, bis sie vernadelt sind.
Und hier die eben entstandenen Fotos:


So sehen sie aus, wenn man sie bis zum Knie hochzieht.

Und so, wenn man sie ein bisschen nach unten schiebt:

Nun muss ich mich an mein 12für11 Projekt machen. Dazu muss aber erst eine kleine Strickprobe gemacht und gespannt werden.
Viele liebe Grüße,

Steffi

13
Jan
11

Kleiner Einblick in die „neue“ Ferse

Hallöchen,

so, wie versprochen will ich kurz die „neue“ Sockenstricktechnik vorstellen, die Cat Bordhi in ihrem Buch „Personal Footprints“ beschreibt. Ich muss voranstellen, dass ich selbst bei dieser Technik sehr skeptisch war und sie 1 Jahr (!) lang nicht probiert hatte, obwohl ich das Buch zu Hause hatte. Soll heißen: ihr dürft skeptisch sein. Ich bin aber inzwischen überzeugt.

Zuerst fertigt man von seinem Fuß(umriss) eine Schablone an auf der alle weiteren Dinge betreffend der Zunahmen & Co vermerkt werden. Das Buch stellt den Anspruch einen Socken stricken zu lassen, die wie eine 2. Haut passen.
Prinzipiell strickt man zuerst eine Art „Gurke“ (der Begriff ist am Dienstag erstanden, als ich meinen beiden Strickmädels das ganze erklärt habe). Man fängt bei der Spitze an, strickt den Fuß, macht die nötige Anzahl an Zunahmen an der Sohle und nimmt für die Ferse wieder Maschen ab, ganz so als würde man eine Spitze stricken.


Hier mal ein Bild von der Gurke: rechts die Spitze, dann der Fuß und hinten die Ferse. Durch die restlichen Maschen wurde zunächst ein Faden gezogen. Das Loch wird nach Öffnung des Schaftes mit 3-needle-bind-off geschlossen.
Nun der Trick: am Oberfuß sehr ihr 2 Fäden, die „Livelines“, auf welchen die Maschen für den Schaft liegen. Dazwischen ist eine Reihe glatt rechts gestrickt, wobei um die mittlerste dieser Maschen eine Schlaufe gelegt wurde. Entlang dieser Livelines werden nun die Maschen wieder mit jeweils einer Rundnadel aufgenommen.

Dann einmal an der Schlaufe ziehen und den Faden der Masche durchschneiden. (Das war der Punkt an dem ich gesagt hatte, dass mir diese Art Socken zu stricken nicht gefällt. Wer schneidet denn schon in sein Strickstück?)

Danach vorsichtig mit einer Nadel den Faden aus den übrigen Maschen ziehen und somit den Schaft öffnen. Hierzu braucht man auch das verbliebene Loch in der Ferse. So kann man mit der einen Hand schön in die Socke greifen…

Und tada! Nun kann man einfach den Faden neu ansetzen und einen Schaft ganz nach Wahl stricken und die Ferse schließen.

Wie gesagt: ich mag die Art Socken zu stricken echt gerne. Es ist irgendwie fetzig und die Socken passen wirklich wie angegossen. Das einzige was ich nciht mag ist, dass man am Ende ein paar mehr Fäden zu vernähen hat. Aber das ist finde ich kein zu großes Hindernis!

Liebe Grüße,

Steffi

09
Jan
11

Bilderflut

Nach einer gefühlten Ewigkeit hier mal wieder ein Blogupdate. Vor Weihnachten war es hier ja leider einw enig still, da ich grade Heimlichkeit um die Weihnachtsgeschenke gemacht habe. Nach Weihnachten war der Stress jedoch zu groß, so dass ich erst heute Morgen zum Fotos machen und bearbeiten gekommen bin. Dafür gibt es jetzt aber eine wahre Bilderflut, denn gestrickt habe ich so viel wie lange nicht mehr. Ihr glaubt gar nciht, was in 2 Wochen Urlaub so alles fertig wird… 😉

Meine Nichte bekam von mir diese Söcken aus den Schoppel Crazy Zauberball „Kleiner Fuchs“ nach dem „Upstream sock“ Muster von Cat Bordhi in Größe 32.

Mein Neffe bekam Socken aus dem Opal „Tiger“ der Regenwalskollektion in Größe 33/34. Das Muster war das „Sidestream“-Muster, ebenfalls nach Cat Bordhi.

Für meine Lieblingsschwägerin gab es ein Häkeltuch nach einem Muster von Wiebke. Das Tuch ist toll (Ist ja auch aus Noro-Wolle) docj häkeln werde ich wohl nie wieder.

Das war’s erstmal mit den Heimlichkeiten. Und hier nun noch Bilder der Dinge, die über Weihnachten fertig geworden sind.

Sockenpaar Nummer 1 waren Socken aus der „sunrize“-Wolle von Lana Grossa. Gestrickt nach dem Muster „Seeking Sunlight“ von Cat Bordhi. Auch die neue Ferse habe ich nach einem Jahr vor-mir-herschieben endlich mal ausprobiert und ich bin überrascht wie super die Socken sitzen. Auch die Maschenzahl ist ungewöhnlich. Für Größe 40 hab ich gerade mal 54 Maschen verwendet…

Für Sockenpaar Nummer 2 habe ich ein Knäulchen aus der „Maskenball“-Reihe von Opal verstrickt, mal wieder in meinem Lieblingsmuster „Unentschlossen“ von Mascha und Herrn K. Auch hier mal wieder in Größe 40.

Und zuletzt gab es auch noch Socken für den Liebsten. Er wünschte sich das Muster „Chainmail“ von Cat Bordhi und dazu ein handgefärbtes Stränglein von Opal. Hier wurde ebenfalls die neue Ferse gestrickt und inzwischen find eich die richtig gut und stricke wenn es geht nur noch so.

Außerdem habe ich noch ein paar Kniestrümpfe angestrickt, die sind allerdings erst halb fertig. Auf Bilder müsst ihr daher noch ein bissel warten.
Viele liebe Grüße in die Runde,

Steffi




Juli 2017
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,456 Besucher