Archive for the 'Endometriose' Category

07
Sep
09

Geschützt: Hormoneller Umschwung

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

09
Jun
09

Aua!

Auch wenn es schon wieder einige Tage her ist, so will ich doch von meinen Fortschritten berichten. Am 05.06. hatte ich einen Termin bei meiner Frauenärztin um mir die 2. Hormonspritze verpassen zu lassen. Wirklich gerne bin ich nicht hingegangen, denn diese Hormontherapie noch länger fort zu führen hatte ich eigentlich keine Lust. Doch was tun man nicht alles wenn man weiß, dass man keine Wahl hat.

Die Spritze ziepte wie immer ein bisschen, doch das ist halb so schlimm verglichen damit, was einem die Tage danach bevor steht. Die Einstichstelle ist dieses Mal richtig angeschwollen bei mir und fühlt sich richtig hart an. Christoph meint das ganze sieht aus, als hätte mich eine Bremse oder so gestochen. Nur statt zu jucken fühlt es sich an wie ein riesiger Bluterguss. 😦 Aua! Naja, langsam wird es besser und ich zucke nicht jedes Mal zusammen, wenn ich auch nur ganz leicht dran komme.

Den Termin bei der Ärztin habe ich auch genutzt, um mir der Brief vom Krankenhausarzt und den Laborbericht zu kopieren. Das ging ganz problemlos und ich musste nicht mal was bezahlen. 🙂 Nun kann es hier in Frankfurt mit der Ärztesuche weiter gehen. Meine Frauenärztin scheint sich unterdessen auch ein wenig informiert zu haben. Zumindest wusste sie jetzt, dass man nicht mit Pille verhüten darf und hat mir sogar Kondome mitgegeben. Und sie fragte mich, ob ich nach der Therapie die Pille nehmen will oder nicht. Und als ich das gejahte, meinte sie, dass man dann wohl eine mit Gestagenen nehmen sollte. Es geschehen noch Zeichen und Wunder! Trotzdem, ich will eine 2. Meinung. Und sicher gibt es irgendwo auch noch einen wirklich guten Arzt!

Liebe Grüße,

Steffi

19
Mai
09

Hurra! Ich hab’s geschafft!

Es geschehen noch Zeichen und Wunder, denn ich habe es geschafft mich aufzuraffen und bei der Endometriose-Hotline anzurufen. Vor etwa einer Woche hatte ich das in einem Anfall von Motivation einen ganzen Abend lang versucht, doch da dort immer besetzt war, habe ich das Handtuch geworfen. Heute kam es mir jedoch wieder ein und ich hatte gleich beim ersten Versuch Glück.

Das Gespräch war sehr angenehm und ich weiß nun endlich wieder, was zu tun ist. Das war mir nämlich bisher ganz und gar nicht klar. Und so habe ich nun folgende wichtige Dinge in Erfahrung bringen können, bzw. auf meine to-do-Liste gesetzt.

1. (ganz wichtig): Wenn ich meine nächste Hormonspritze abhole werde ich bei meiner Frauenärztin nach dem Brief fragen, welcher der operierende Arzt aus dem Krankenhaus ihr zugesand hat. Dort stehen nämlich alle wichtigen Infos drin, z.B. Wo die Endometriose war, wie schlimm es ist und was für Behandlungen empfohlen werden. Diesen Brief kopiere ich mir dann und hebe ihn für weitere eventuell folgende Arztbesuche auf.

2. Ich brauche einen Arzt, der Erfahrung mit Endometriose hat. Eine Anlaufstelle wo ich Infos über solche Ärzte bekommen kann ist das „feministische Frauengesundheitszentrum“ in Frankfurt. Doch auch Frauen-Selbsthilfegruppen oder die Endometriosevereinigung haben solche Adressen.

3. Mit dem neuen Arzt und dem Arztbrief kann ich dann über weitere Therapien nach Ablauf der Hormonbehandlung sprechen. Wenn es schlimm ist, kann man über einen „second look“, also eine weitere Bauchspiegelung sprechen. Diese kann abklären, ob die Hormonbehandlung überhaupt angeschlagen hat. Außerdem kann es sein, dass ich die Pille wieder nehmen muss oder sogar Gestagene bekomme, welche die Endometriose erstmal aufhalten. Denn da ich noch recht jung bin und Kinder möchte, arbeitet die Endometriose gegen mich.

4. Es ist nicht selten, dass die Nebenwirkungen meiner derzeitigen Hormonbehandlung mit der Zeit noch schlimmer werden. Denn hormontechnisch trocknet man mit der Zeit aus. Wenn sie so schlimm sind, dass ich es nicht mehr aushalte, kann man eine sogenannte „Add-back“ -Therapie machen. Dabei bekommt man Hormone in ganz geringen Mengen, welche die Nebenwirkungen abschwächen, die Endometriose aber nicht fördern.

5. Und zuletzt: ich werde ab sofort zusätzlich Kalzium einwerfen, da die Hormonspritze meine Knochendichte runtersetzen kann. Und das will ich nicht unbedingt.

So, das waren die Neuigkeiten. Irgendwie eine ganze Menge. Doch zum Glück weiß ich jetzt erstmal wieder wo es lang gehen soll. Und das ist schon mal viel wert.

Liebe Grüße,

eine motivierte Steffi

12
Mai
09

Geschützt: Rückschlag und große Planlosigkeit

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

07
Mai
09

Geschützt: Erste Kontakte

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

12
Apr
09

Geschützt: 20. Tag

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

08
Apr
09

2 Wochen Hormontherapie – eine Bilanz

Hallo,

nachdem ich nun 2 Wochen Hormontherapie hinter mir habe, will ich mal eine erste Bilanz ziehen.

1. Das Herzrasen ist zum Glück nicht permanent. Es kommt immer mal wieder, aber ich hab das Gefühl, dass es nicht mehr so schlimm ist wie am Sonntag.

2. Ich habe in den 2 Wochen 1 Kilo zugenommen. Gegessen habe ich aber definitiv nicht anders als sonst, also werde ich da wohl irgendetwas unternehmen müssen. Leider bin ich eher ein Sportmuffel, vor allem aus dem Grund, das ich gar keine Zeit für Sport habe. 😦

3. Hin und wieder habe ich Kopfschmerzen, doch dafür gibt es im schlimmsten Fall auch Tabletten.

4. Von Stimmungsschwankungen und dem anderen Horror bin ich zum Glück verschont geblieben. Auch scheint sich meine Antriebslosigkeit zu bessern. Gestern hab ich zum Beispiel richtig viel geschafft und war sehr zufrieden mir mir.

Alles in allem ist es also nciht so schlimm, wie zuerst erwartet. Ganz ungeschoren komme ich aber nicht davon, so dass ich wahrscheinlich viel (an mir) arbeiten muss. Doch das werd‘  ich shcon machen.

Liebe Grüße in die Runde,

Steffi




April 2017
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 203,960 Besucher