02
Mrz
09

Mit angezogener Handbremse in den Tag…

Vollgas kann man das nicht nennen, was ich heute Morgen hingelegt habe. Konnte schon bei Zeiten nicht mehr schlafen und habe den armen Christoph damit genervt, dass ich mich ewig hin und hergewälzt habe.

Dann wollte ich heute Morgen wieder mal nur „kurz“ Socken stricken. Wie das bei mir endet, kennt ihr ja schon. Wenigstens hab ich dieses Mal nciht alle Nadeln rausgezogen, sondern mühevoll alles zurück gestrickt. Aber so war ich wohl trotzdem wesentlich schneller… Jedenfalls ist jetzt klar: ich sollte morgens nicht stricken, wirklich nicht! Doch das sagt sich so leicht, wenn man süchtig ist wie ich…

Jetzt geht es erstmal wieder in die Unibibliothek, denn die Diplomarbeit wartet auf mich. In letzter Zeit entwickle ich eine zunehmende Aversion gegen’s schreiben. Zum Glück wirkt sich das aber noch nicht auf meine Blogtätäigkeit aus…

Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

6 Responses to “Mit angezogener Handbremse in den Tag…”


  1. März 2, 2009 um 10:03 AM

    Hallo Steffi!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du heute recht bald einen positiven Moment erleben darfst, damit der Tag doch noch gerettet wird!!!
    Lieben Gruß, Claudia

    • März 2, 2009 um 3:49 PM

      Hallo,

      vielen Dank für die guten Wünsche…. Der Tag heute lief insgesamt ganz gut. Mit der Diplomarbeit bin ich gut weiter gekommen, aber jetzt brummt mir der Kopf… Dieser Gedankensport kann schon anstrengend sein…
      Liebe Grüße,

      Steffi

  2. März 2, 2009 um 10:35 AM

    Oje, Du konntest nicht gut schlafen, das ist nicht schön ;-)) also Perlen oder so würde ich dann wohl eher nicht, aber vielleicht lesen oder meinen Kater knuddeln, der ist für sowas immer zu haben. Ich hatte es auch schon das ich nicht gut schlafen konnte, dann bin ich mit einer Wolldecke auf die Couch, hab mir den Kater geschnappt und das war dann wohl so beruhigent das ich wieder eingeschlafen bin…Lieber Gruß Regina

    • März 2, 2009 um 3:51 PM

      Ja, aus der Aktion habe ich nun hoffentlich gelernt. Keine kreativen Sachen am frühen Morgen… Einen Kater zum Kuscheln habe ich leider nicht. Und Christoph würde eher knurren, wenn ich mich mitten in der Nacht ankuschle, und ihn vom schlafen abhalte… 😉
      Liebe Grüße,

      Steffi

  3. März 2, 2009 um 6:25 PM

    Hey, das ist mir auch schon passiert! Bist net die einzige. Deine Socken sehen echt toll aus. Liebe Grüße Annetta

  4. März 3, 2009 um 7:07 PM

    Hallo Steffi!
    Das denk ich mir, dass Dir ordentlich der Kopf gequalmt hat … aber: Du weißt ja auch wofür!!! Irgendwann zahlt sich das sicherlich aus!
    Schönen Abend und lieben Gruß
    Claudia


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


März 2009
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 207,810 Besucher

%d Bloggern gefällt das: