08
Jan
12

Bangkok, 1.Tag

Puh! Was für ein langer Tag. Seit Samstag morgen habe ich nicht geschlafen, denn im Flieger konnte ich nicht. Dementsprechend bin ich einerseits geplättet, andererseits ist es jetzt dunkel, und müde bin ich irgendwie nicht…
Gleich nach meiner Ankunft und meinem Lebenszeichen habe ich mich für den Kongress registriert und mir nebenbei gleich noch die Halbtags-Kongress-Exkursion aufschwatzen lassen. Böse war ich nicht, es war ohnehin viel zu früh zum schlafen (will ja auch in den Rhythmus rein kommen) und Bangkok selbst überfordert mich total. Bisher bin ich nur mit dem Taxi gefahren, was zum Glück nicht teuer ist. Von meinem Hotel zum Kongresszentrum zahle ich umgerechnet etwa 1,40 Euro (wenn überhaupt). Da kann man nicht meckern. Zumal … immer wenn ich einen Thailänder nach dem Weg zur U-Bahn frage mir gesagt wird: „Nimm lieber ein Taxi.“ Was soll man da schon machen? Taxi fahren ist trotzdem schwierig, denn meistens verstehen die Fahrer nicht, wo man hin will. Da hilft dann nur, Stadtplan raus und zeigen…
Aber zurück zum Ausflug. Es ging zu einem botanischen Garten, dem „Sang Luang Rama 9 Public Park“. Der Park wurde vom Thailändischen König Sang Luang Rama dem 9. errichtet, daher auch der Name. Insgesamt ist der Begriff botanischer Garten irreführend, denn an dem Pflanzen stehen nirgendwo Namen. Auch die typisch Thailändische Vegetation sucht man meist vergeblich. Viel eher handelt es sich um eine Art Naherholungspark mit kurzgehaltenem Rasen, Springbrunnen und farbenfrohen Beeten. Außerdem gibt es einen chinesischen Garten, einen Feuchtwald und diverse Themengärten wie z.B. Frankreich, Großbritanien und Nordamerika. Nur wurden da teilweise die falschen Pflanzen hingepflanzt, wie von den Bewohnern der jeweiligen Länder bemerkt wurde. Insgesamt war es trotzdem ein toller Ausflug.

Erkundet haben wir den Park mit so offenen Bussen (Dach ja, Fenster nein) in Blümchenoptik. Lustig zu beobachten ist auch, wie die Thailändischen Reiseleiter veblich versuchten diese große <Gruppe zu händeln. Man will ja nicht unfreundlich sein (laut werden ist hier eines der Tabus); aber wer bewegt schon seinen Hintern, wenn die Aufforderung nur eine schüchterne Bitte ist?
Hier mal ein paar Bilder davon.

Steffi im chinesischen Garten (Steffi in the chinese garden)

Und zum nächsten Bild noch kurz die Erklärung. Die weißen Dinger um den Teich sind Hasen aus Papier und Stoff. Diese wurden zu Ehren des 84. Geburtstages des Königs aufgestellt (daher auch 84 Stück). Der ist nämlich nach chinesichem Sternzeichen Hase…

Und zuletzt noch der Blick aus dem Fenster meines Hotelzimmers (ich wohne im 14. Stock):

View out of my hotel window

Edit: Finally I have the time to translate the text.

What a day. I did not sleep since Saturday morning. I the plane I simly could not… After I posted bery shortl that I am still alive I went to the hotel where the Congress takes place and registered. There I got advertized by one of the organizers of the congress and I decided spontanously to attend a half day excursion to a botanical garden. It is called „Sang Luang Rama 9 Public Park“, because it was established by the actual king Sang Luang Rama the 9th. The king is very much loved by the Thais, at the moment the is 84.
The botanical garden was nice, even though there were no names on the plants, as it would be typical for a botanical garden. Still there were a chinese garden and some other theme parks included, which were quite interesting. The pictures I posted are some impressions from the park
The last picture is the view out of my window. I am living in the 14th floor of the hotel und the view is quite impressive. 🙂

 

In diesem Sinne, gute Nacht! Ich versuch‘ jetzt mal ein wenig zu schlafen.
Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

2 Responses to “Bangkok, 1.Tag”


  1. 1 Kinderchaos
    Januar 8, 2012 um 8:54 PM

    Viel Erfolg , neue Erkenntnisse und vieleicht auch etwas Freizeit wünscht dir das Kinderchaos.
    Tolle Fotos. Da ist ja nicht wirklich viel grün in der Stadt. Von oben sieht es so nach Beton aus.
    Liebe Grüße.

    • Januar 9, 2012 um 9:10 AM

      Hallöchen Familie Kinderchaos,

      ja, das ist hier sehr viel Beton. Zwar hin und wieder eine Palme dazwischen, aber überwiegend sind alles irgendwelche Wohnblockartigen Bauten. Viel Thailand-Flair kommt da nicht auf… Nicht zu vergessen die ganzen Abgase… Pfui! Da war selbst die Luft im botanischen (jetzt wollte ich doch glatt betonischen) Garten schlecht.
      Liebe Grüße,

      Steffi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Januar 2012
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,925 Besucher

%d Bloggern gefällt das: