27
Jun
10

Das Sammelfieber

Ein herzliches Hallöchen in die Runde.

Mensch, bin ich kaputt. Den ganzen Tag sind wir heute unterwegs gewesen. Ich muss schon sagen, es hat definitiv Vor- und Nachteile, wenn man nicht alleine in Svalbard ist. Ich werde nämlich gerade von einem echten Flechtenfreak begleitet. Für ihn in die Flechtenkunde kein Job, so wie für mich, sondern eher ein Hobby oder eine Sammelleidenschaft. Ganz so wie man als kleiner Junge Fußballbildchen in sein Album klebt. Ihn beneide ich darum, mich hingegen bemitleide ich. Denn unser Flechtenfreak will seine Sammlung unbedingt voll bekommen. Und Steffi tapert natürlich brav hinterher.
Trotzdem hat sich bei mir schon so etwas wie Gelöstheit eingestellt. Das letzte Mal war ich ja für einen ganzen Monat hier, und da kam dieses Gefühl erst in der letzten Woche. Jetzt hingegen kann ich mir denken: nur noch 5 Tage. Juppi! Und das muntert unwahrscheinlich auf.
Trotzdem ist Svalbard dieses Mal irgendwie enttäuschend. An der Uni sind wir heute einem unfreundlichen Kerl begegnet, der uns nicht rein lassen wollte, weil er Zweifel hatte, ob wir überhaupt dazu berechtigt wären. Na großartig! Das ist mir hier auch noch nicht passiert… Doch auch so kenne ich hier einfach schon alles. Longyearbyen ist ja auch ein kleines Nest und was Neues zu entdecken gibt es hier nicht.
Naja, ich will mal nicht weiter meckern. Stattdessen zeige ich lieber noch ein paar Bilder. 🙂

Ein Blick vom Gletscher aus auf Longyearbyen

Cassiope tetragona

Ein Fossil vom Gletscher

Geschaffte Grüße in die Runde,

Steffi

Advertisements

3 Responses to “Das Sammelfieber”


  1. 1 Kerstin
    Juni 27, 2010 um 7:32 PM

    Hehehe, sorry, muss ein bisschen lachen, wenn ich deinen Eintrag lese. 😀 Fußballbildchen und Flechten ist ein interessanter Vergleich … Du musst mir unbedingt mal mehr über Sergio erzählen. Naja, weißte, der eine sammelt Flechten, die anderen sammeln Flechten- und andere Freaks, weißt ja, alles irgendwie bescheuert. 🙂

    Ach schade, dass du diesmal nicht so gerne da zu sein scheinst. Ich glaub, ich weiß, was du meinst … ich hatte das auch mal mit Kopenhagen, das war saudoof, das Gefühl!

    Durchhalten und die Aussichten genießen, würd ich sagen.

    Liebe Grüße,
    die dauermüde Kerstin (ich will ne richtige NACHT haben!!!)

  2. Juni 27, 2010 um 7:32 PM

    PS: Die Fossilien sind toll!!!

  3. 3 Jennilein
    Juni 28, 2010 um 7:01 AM

    Die Bilder sind mal wieder sehr beeindruckend, deswegen kann ich auch nicht so ganz verstehen, dass du das nicht genießt. Aber es ist immer schwierig von außen zu beurteilen, natürlich empfindest du als jemand, der dort seinen Job macht und alles schon kennt, die Situation anders als wir, die wir nur die Bilder sehen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen auf deiner Reise
    Jennifer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,920 Besucher

%d Bloggern gefällt das: