25
Jun
10

Viel zu berichten

Hallöchen,

der letzte Blogartikel ist schon wieder Wochen her, doch hier ging es in letzter Zeit drunter und drüber. Stress auf der Arbeit und auch privat hatten wir uns viel vorgenommen.
Stricktechnisch ist hier aber einiges fertig geworden.
Zunächst einmal musste ich auf der Heimfahrt nach Ostro das wundervolle Sockenmuster von Herrn K und Mascha anstricken, es nennt sich unentschlossen.


Leider war ich der Meinung, dass ich schlauer wäre als die Anleitung und das hab ich kurz nach der Ferse bereut. Der Zopf war nicht da wo er hinsollte, und so musste ich viel trixen und bin unter’m Strich recht unzufrieden mit mir. Doch das reißt die Abowolle von Opal wieder raus. 🙂

Das zweite paar Socken ist schon wieder aus Opalwolle. Nachdem ich meine Vorurteile der Marke gegenüber überwunden habe, stricke ich im Moment fast nur noch Opal… Hier konnte ich endlich mal das Musterchen von Sonja ausprobieren, den Regenbogenzopf.

Farblich sind die Socken nicht ganz so mein Beuteschema (musste die Wolle trotzdem kaufen), wenn auch in Größe 40 gestrickt (ist inzwischen irgendwie Reflex…). Doch vielleicht gefallen sie ja einer anderen. 😉

Beim Weltstricktag wurde ich dann mit dem Daybreak-Fieber inspiziert. Anne hatte einen wunderschönen Daybreak aus ITO Kinu Garn gestrickt, federleicht war der. Und so musste ich gleich noch 2 Knäulchen einstecken und ihn gleich anstricken (obwohl ich noch 2 andere Projekte auf den Nadeln hatte, tststs).
Fertig geworden ist er vor ein paar Tagen, doch Zeit um draußen Fotos zu machen hatte ich noch nicht.

Die Farben gefallen mir super gut, nur leider hatte ich noch keine Gelegenheit mein Schmuckstück auszuführen. Und in den nächsten Wochen wird das wohl sicher auch nix werden…

Und zuletzt das nächste Fieber. Beim Spinntreffen bei Wiebke am letzten Wochenende habe ich mich davon überzeugen lassen wie toll und praktisch doch Dishcloths sind. Das sind gestrickte Lappen für den Haushalt, die man als Wasch- oder Putzlappen erwenden kann. Der große orteil ist wohl: sie stinken nicht so schnell. Ich war der Sache ja sehr skeptisch gegenüber. Doch habe ich jetzt mein erstes Läppchen gestrickt. Der wird jetzt ausgiebig getestet, bevor ich mit ein Urteil erlaube.

Schnell gestrickt war er ja und nett sieht er auch noch aus. Wenn er also den Alltagstest besteht, kann sich meine Verwandtschaft bald über neue Strickgeschenke freuen. 😉

So, fertig mit den Fotos. In den nächsten Wochen wird es hier etwas ruhiger werden. Morgen düse ich mal wieder für eine Woche nach Spitzbergen ab, danach noch eine Woche nach Finse in Mittelnorwegen. Nach 3 Tagen Pause geht’s dann weiter nach Madrid. Was für ein Klimaschock.
Wenn möglich werde ich natürlich versuchen hier Fotos hochzuladen, so wie ich das immer mache, wenn ich unterwegs bin. Wie oft das allerdings passieren wird, weiß ich nicht.
Viele liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

6 Responses to “Viel zu berichten”


  1. Juni 25, 2010 um 3:35 PM

    Also erst mal zu Deinen Socken, wunderschön hast Du die vernadelt 🙂
    Opal habe ich früher sehr viel verstrickt, aber nun schon Ewig nicht mehr so richtig. Die Wolle ist aber wirklich sehr schön, aber irgendwie war ich jetzt lange Zeit auf dem Trip nur noch Handgefärbte Stränge zu verstricken, aber so wie ich das sehe sollte ich wohl auch mal wieder Opal auf die Nadeln nehmen 😉

    Aber Dir nun erst mal Gute Reise, und viel Spaß. Auf Deine „Reiseberichte“ bin ich schon wieder sehr gespannt 🙂

    Liebe Grüsse
    Sonja

  2. Juni 25, 2010 um 5:34 PM

    gute reisen und eine tolle zeit!
    liebe grüße
    kiki

  3. Juni 25, 2010 um 8:49 PM

    Liebe Steffi, da hast du ja wieder enorm viel geschafft! Besonders gut gefällt mir der Regenbogenzopf.
    Bei den Läppchen bin ich auch sehr skeptisch, ich finde sie hübsch und nett anzusehen, aber ob sich das wirklich rentiert? Da würden mich deine Erfahrungsberichte interessieren. Aber erst einmal verreist du, drum wünsche ich dir jetzt schöne Wochen in der Ferne und viele unvergessliche Eindrücke.
    Liebe Grüße von Margot

  4. Juni 26, 2010 um 1:43 PM

    Hallo Steffi, Wahnsinn, wie fleißig du gewesen bist! 2 Paar Socken und das Tuch. Irre! Und wunderschön ist alles geworden!

    glg und hab ein schönes Wochenende! – Sunsy

  5. 5 Jennilein
    Juni 26, 2010 um 4:49 PM

    Liebe Steffi.

    Na da hast du ja wieder viele wunderbare Meisterleistungen vollbracht. Ich gratuliere dir, dass du das so gut kannst. Auch der Haushaltslappen ist dir sehr gut gelungen. Ich find es toll, dass dich dein Hobby immer noch so begeistert – und uns auch.

    Ich wünsche dir eine schöne Reise quer durch Europa. Viel Erfolg bei deiner Reise und bei deiner Forschung, ich hoffe, dass die Temperaturunterschiede nicht allzu groß werden, aber du weißt ja auch wofür du es tust, am Ende wird dann alles gut.

    liebe Grüße
    Jennifer

    • Juni 26, 2010 um 8:29 PM

      Hallo Jennilein,

      vielen Dank! Ich versuche die Zeit so gut wie möglich zu genießen. Das Wetter hier in Svalbard macht es mir gerade auch sehr leicht. 🙂 8 Grad und strahlend blauer Himmel.
      Viele liebe Grüße aus dem hohen Norden,

      Steffi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Juni 2010
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 206,544 Besucher

%d Bloggern gefällt das: