11
Dez
09

Die Pinguinkolonie

Hallo,

heute haben Fernando und ich einen Gewaltmarsch hingelegt, zu dem Punkt, der auf unserer kleinen Halsinsel am weitesten vom Lager entfernt liegt. Zwar sah das Wetter heute Morgen nicht vielversprechend aus und es war ziemlcih kalt, doch es half nichts. Wir mussten dort hin. Und da man sich auf das Wetter hier unten überhaupt nicht verlassen kann, nimmt man halt was man hat. Und das hieß in unserem Fall: kein Schneesturm. Also machen wir uns auf nach „Stranger’s point“ einem großen Felsen an der Küste, an dem eine Flechtenart zu finden war, die wir suchen.

Diesem armen Seeelefantenjungen sind wir auf dem Weg begegnet. Es war gerade dabei sich zu häuten und offensichtlich auf dem Weg zum Meer.

Ein paar Kilometer weiter führte uns unser Weg an der Pinguinkolonie der Insel vorbei und ich habe die Gelegenheit genutzt um viele Bilder zu machen. Schließlich wusste ich ja nicht, ob ich nochmal hinkomme. Und wenn man schon mal da ist… 😉

Es war gerade Brutzeit, so dass man nicht selten Pinguine mit Eiern oder Jungen beobachten konnte…

Gentoo-Pinguinmama mit Ei (Pygoscelis papua)

Doch auch die Kulisse in der die Pinguine brüteten war beeindruckend. Ich glaube einen vergleichbar gigantischen Ort hab ich noch nie gesehen.

Besonders gern mag ich die Adele-Pinguine. Mit ihren schwarzen Masken sehen sie zwar auf den ersten Blick komisch aus, doch ich finde sie unglaublich niedlich.

Kolonie von Adelie Pinguinen (Pygoscelis adeliae)

Adelie Pinguin (Pygoscelis adeliae)

Ein ganzes Stück weiter haben wir dann auch unsere Flechten gefunden und auf dem Rückweg haben wir auch noch ein paar Exemplare für mich eingesammelt. Insgesamt also ein sehr erfolgreicher Tag. Nur bin ich jetzt nach 8 Stunden im Schnee unterwegs sein todmüde und was noch schlimmer ist: total verbrannt. Bei so viel Schnee und Ozonloch nützt dann auch keine Sonnencreme mehr. Mein ganzes Gesicht pocht, gar nicht erst zu sprechen von meiner Nase. Das wird die nächsten Tage noch richtig richtig übel werden. Doch was hilft das jammern, jetzt kann ich ohnehin nichts mehr tun. Außerdem ist es mein Job…

Als denn, eisige Grüße

Steffi

Advertisements

6 Responses to “Die Pinguinkolonie”


  1. Dezember 11, 2009 um 10:49 PM

    WOW!!!

    Das eine Bild, wo der Pinguin direkt in die Kamera guckt, mach ich mir gleich in meinen Bildschirmschoner. Das ist ja niedlich. Und diese vielen Pinguine, das Brüten sieht echt lustig aus. Deine Bilder sind echt der Wahnsinn.
    Mensch, hast du dich schon wieder verbrantt. Ich kann das grade nachvollziehen, war am Wochenende am Atlantik und bin auch bissl rot auf der Nase, weil die Sonne so gebrannt hat. Aber ich schätze mal so schlimm wie bei dir ist es nicht. Dann hoffe ich mal für dich, dass du auch schlafen kannst die Nacht und dich dein Gesicht nicht zu sehr stört, damit du dich erholen kannst von deinem anstrengenden Job. Sag mal wie viel Zeitverschiebung hast du eigentlich?

    Ganz dicken Kuss aus dem jetzt nicht mehr so sonnigen Spanien.

  2. 2 Stubenkater
    Dezember 12, 2009 um 8:13 AM

    Hallo Steffi,

    wie ich schon in der Mail geschrieben habe: Die Bilder sind der Wahnsinn. Und das sind nur Fotos. In Live war das sicherlich der Oberhammer. Ich stell es mir toll vor, so nah an freilebende Pingus ranzukommen… *schwärm*
    Sehr beeindruckende Bilder!

    Ganz liebe Grüße,

    Dein Stubenkater

  3. Dezember 12, 2009 um 12:06 PM

    Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Pinguine soooo süß finde? Klasse Fotos hast du geschossen.
    Oje, mit deinem Gesicht – das hört sich gar nicht gut an. Hoffentlich wird es schnell besser *daumendrück*

    Liebe Grüße
    Gerlinde, die jetzt auch Schnee vor der Haustüre hat, aber zum Glück nicht diese Massen 😉

  4. 4 Börni & Co.
    Dezember 12, 2009 um 7:50 PM

    Hi, ich schon wieder.
    Probier es mal mit Basecape oder Hut mit Krempe (sagt man das so?). Das schützt auch das Gesicht vor der Sonne. Ich kann dich gar nicht leiden (sehen)lesen<:-).
    Die Kinder haben schon ihre Lieblingspinguine rausgesucht. Übrigens- wie die anderen schon schrieben- Schöne Bilder. Echt.
    Bis denne

    • Dezember 12, 2009 um 8:29 PM

      Hallo ihr 5 (musste eben im Kopf nachzählen 😉 ),

      freut mich, dass euch die Bilder gefallen. Ich hab noch viele viele mehr gemacht und auch ein paar Videos, auf denen ma das Geschnatter der vielen Pinguine hören kann. Den Gestank kann ich euch aber leider (oder auch zum Glück) nicht mitbringen, der war wirklich… äh… umwerfend. 😉
      Besagte, von euch bestellte Fotos hab ich gestern auch gemacht. Die schicke ich euch bei Gelegenheit auch per Email. Sollt eich noch ein paar Sätzlein (oder auch ein paar mehr?) dazu schreiben?
      Liebe Grüße,

      die Putentunte.

  5. 6 Börni & Co.
    Dezember 12, 2009 um 9:41 PM

    Das wär echt riesig. Wir freuen uns immer über Sätzlein von dir. Ich will auch smilies machen:-) weiß aber nicht wie:-(. Schade! Mal sehen was aus deiner Abreise wird. Ich drück euch die Daumen, das alles gut wird.
    Liebe Grüße
    Kinderchaosmutter


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Dezember 2009
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,036 Besucher

%d Bloggern gefällt das: