25
Nov
09

Dritter Tag, toller Tag :-)

Gestern war so ein Tag von dem man sich denkt: der war die ganze Scheiße wert. Wenn der Rest der Reise nichts wird, für diesen Tag hat es sich gelohnt her zu kommen. Kurzum, der Tag war toll.

Nach unserem kargen Frühstück haben wir uns auf den Weg zum Naturreservat Laguna Parrillar gemacht, einem riesigen Waldgebiet mit einem See in der Mitte, der eigentlich für’s angeln gedacht war. Hat aber nicht gestört, schön war er trotzdem. 😉

Auf unserem Weg haben wir sogar einen niedlichen Fuchs gesehen (auf spanisch heißt Fuchs Zorro, finde ich ziemlich cool…) 

Auf dem Rückweg mit dem Auto sind wir durch eine beeindruckende aber gleichzeitig erschreckende Landschaft gefahren. Über Kilometer weite Flächen bot sich uns ein Bild abgestorbener, verbrannter Baumstümpfe zwischen vertrocknetem Gras. Man wusste genau, hier war mal saftiger grüner Wald wie auf den Hügeln dahinter. Der Grund warum er jetzt nicht mehr steht, ist ein Waldbrand, entweder absichtlich gelegt um Weideland für das Vieh zu schaffen (denn dort grasten jetzt teilweise Rinder) oder eben einer dieser gefürchteten Waldbrände aus Amerika. So oder so: das Bild war erschreckend, und ich glaube ich werde es nie vergessen.

 

Am Nachmittag waren wir in einer der ersten Siedlungen in Chile, wenn nicht sogar in der ersten überhaupt. Sie wurde damals von den Amerikanern errichtet um die Magellan-Straße für sich zu beanspruchen und sich die Durchfahrt dort zu sichern. Es war faszinierend. Das kleine Dorf mit den Torfhäuschen hatte vielleicht eine Hand voll Wohnhäuser, eine Art Scheune oder Stall, eine kleine Kirche und einen Hungerturm. Dazu kamen noch eine Menge Kanonen an allen Seiten. Ich frage mich, wie das leben dort gewesen sein muss, eingesperrt mit vielleicht 30 Leuten. Die Landschaft drum herum war aber malerisch, mit grünen Wiesen, einem kleinen Wäldchen und natürlich dem Meer.

 

Abends haben wir dann noch unsere Mitreisenden in die Antarktis getroffen. Diese sind vorgestern hier eingetroffen. Es handelt sich um 3 Leute aus Bremerhaven (Hurra! Endlich jemand der deutsch spricht…und alle 3 mochte ich eigentlich auf Anhieb. Morgen früh geht es ja schon los mit unseren kleinen Flugzeug. Au Mann, ich frage mich wie das wird. So oder so, ein Abenteuer wird es ganz sicher. 

Eine kleine Erfolgsmeldung gibt es noch: ich habe es gestern geschafft auf spanisch Briefmarken zu kaufen. Hurra! So bekomme ich wenigstens annähernd das Gefühl unabhängig zu sein. 😉 Auch wenn ich weit davon entfernt bin. 

So, das war’s mal wieder. Heute folgt ein Bummel durch die Stadt. Müssen Vorräte für die Antarktis kaufen und ich brauche dringend eine neue Hose. Meine hat schon den ersten Tag hier nicht überlebt. :-/ Typisch.

Advertisements

6 Responses to “Dritter Tag, toller Tag :-)”


  1. November 25, 2009 um 11:41 AM

    Wat haste denn mit der Hose angestellt oder hat der kleine Zorro die zerfetzt 😆 Die Bilder zeigen ja eine gigantische Landschaft. Selbst der abgebrannte Wald hat was, wie Du schon beschrieben hast beeindruckend und auch erschreckend. Für den morgigen Weiterflug wünsche ich Dir auf jeden fall gutes Wetter, damit Du die Aussicht genießen kannst und auch ohne Turbolenzen heile ankommst.

  2. 4 Kerstin
    November 25, 2009 um 12:09 PM

    Weißt du was? Ich muss sofort an Dänemark und die Küstenlandschaft Südschwedens denken, wenn ich deine Fotos sehe! Schräg. (Bis auf den toten Wald.) Skandinavien des Südens mit kulturellem Einschlag von Panama. Hehe. Ich weiß, was du mit den Briefmarken meinst.

    • November 25, 2009 um 12:16 PM

      Hallöchen,

      ja, ein bisschen wie Skandinavien ist es hier auch. Die Gegend von Punta Arenas ist irgendwie von allem etwas. Afrika, Amerika, Spanien, Skandinavien. Ist schon verrückt. Mal sehen welche Gegend ich als nächstes wieder erkenne… 😉
      Liebe Grüße,

      Steffi

  3. November 25, 2009 um 1:23 PM

    Wow, tolle Bilder!

    Tja was anderes kann ich ja gar nicht dazu sagen. Das ist echt beeindruckend. Und ich muss Sabine recht geben. Selbst der „Wald“ hat sein Eindruck auf dem Bild echt nicht verfehlt. Der Hintergrund, warum das jetzt so aussieht, ist natürlich in jeder Hinsicht traurig, aber die Landschaft ist herrlich. Mir hat es vor allem das eine Bild mit der kleinen Hütte und im Hintergrund das Meer angetan, da kommen ja meine tollen Herbstbilder wirklich nicht mit! Dort mit Riccardo am Strand sitzen…. Mensch was gäb ich dafür!

    Schön dass dein Spanisch schon für Brifmarken reicht. Ich weiß immer gar nicht welche Vokabeln ich dir sagen soll. aber du bist ja schon groß, du schaffst das allein! 🙂

    Besitos (na was ist das für ein spanisches Wort?)
    Jennifer


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,925 Besucher

%d Bloggern gefällt das: