24
Nov
09

Unser Hotel

Für alle die’s interessiert: hier mal ein Bilchen von unserem Hotel.

Für meinen Geschmack sieht das irgendwie ziemlich amerikanisch aus. Innen ist es aber sehr gemütlich, wenn man mal davon absieht, dann es auf dem Zimmer keine Heizung gibt. Dafür haben wir im Flur davor ein kleines Öfchen und wenn man die Tür tagsüber ein wenig offen lässt, wird es auch im Zimmer etwas warm.

Die Familie die hier lebt erlaubt uns sogar ihre Küche hier mit zu benutzen, das finde ich toll. So muss man nicht jeden Tag irgendwo essen gehen. Wirklich teuer ist es hier nicht (auch nicht wirklich billig, vielleicht etwas günstiger als in Deutchland), doch mit der Zeit geht es doch ins Geld.

Frühstück gibt es hier auch. Das besteht zwar nur aus 2 Scheiben Toast (der irgendwie auf dem Gasherd gebraten wird, fragt mich nicht…), Marmelade, Schinken und Käse, aber dafür ist es lecker. Nur an die Toiletten hier werde ich mich ncht gewöhnen. Die haben hier nämlich ganz dünne Abflussrohre, so dass man das benutzte Klopapier in einen Papierkorn neben der Toilette werfen soll. Denn sonst verstopft man das Klo. Nur leider lesen nicht alle neuen Touristsen diesen Hinweis… :-/

Nochmal liebe Grüße in die Ferne,

Steffi

Advertisements

4 Responses to “Unser Hotel”


  1. November 24, 2009 um 6:08 PM

    Liebe Steffi, das Haus sieht wirklich gemütlich und nett aus. Das mit dem Klo 🙂 naja kann man sich vielleicht für die Tage dran gewöhnen!

  2. 2 Kerstin
    November 24, 2009 um 8:51 PM

    Interessant, wie die Tags „Abenteuer“ und „Alltag“ nebeneinander auflistest. 😉

    Ich tippe gerade meine Panama-Tagebücher ab und lese über meine Zeiten, in der die Kloschüssel und ich engste Freunde waren. Aber das wird besser. Das dauert nur leider ein bisschen.

    • November 24, 2009 um 11:26 PM

      *lacht* Ja, irgendwie hab ich hier ja auch über den Alltag geschrieben. Zumindest wird es mit der Kloschüssel bald einer… 😉
      Freue mich schon auf deine abgetippten Berichte. Kann man die schon irgendwo nachlesen? Würde mich nämlich unglaublich interessieren. Gerade jetzt… 😉
      Liebe Grüße,

      Steffi

      P.S.: Habe heute meine ersten Briefmarken auf spanisch gekauft. 🙂

  3. November 25, 2009 um 6:18 AM

    Na ja, das mit dem Clo…..echt Gewöhnungsbedürftig….aber auch das läßt sich (hoffentlich) ertragen 😉
    Das Haus sieht aber sehr nett aus, und wenn es gemütlich ist dann ist ja alles o.k.

    Liebe Grüsse
    Sonja


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,019 Besucher

%d Bloggern gefällt das: