19
Nov
09

Das Antarktis Drama

Ich nenne es jetzt einfach mal so, denn genau das ist es für mich.  Seit heute weiß ich nun genaueres, über meine Flugdaten und Aufenthalte- Natürlich wurde auf den letzten Drücker alles nochmal geändert, denn so einen Flug in letzter Minute zu buchen ist sauteuer.  Also wurde die günstigste Verbindung genommen, die wir finden konnten (die aber nicht wirklich günstig ist). Der Hinflug geht leider schon am Samstag Abend um 19:40 Uhr. Danach fliegen wir eine halbe Ewigkeit, sind eigentlich fast 24 Stunden unterwegs. 3 Stopps, einen in Madrid, dann in Santiago de Chile und zuletzt dann in Punta Areanas. Dort bleiben wir dann 4 Tage, bevor es mit einem Flugzeug weiter runter in die Antarktis geht.

Dort bleibe ich dann etwa einen Monat, Ende Dezember geht es dann zurück nach Chile. Dort haben wir noch 2 Wochen Aufenthalt. Während dieser Zeit fahren wir von Punta Arenas mit dem Auto in den Norden und schließlich wieder zurück.  Auch dort wird unterwegs gesammelt, doch ich ahne jetzt schon, dass ich nach einem Monat Antarktis und weg von zu Hause sein dazu keinen Nerv mehr haben werde. Aber was hilft es? Das einzig vernünftige wird sein die Zähne zusammen zu beißen und tapfer zu sein.

Am 15. Januar hab ich dann wieder deutschen Boden unter den Füßen, in fast 2 Monaten (Memo an mich selbst: unbedingt mehr Wolle einpacken…). Au Mann… Das muss ich mir erstmal auf der Zunge zergehen lassen. Während dieser Zeit bin ich wahrscheinlich trotzdem per Email und hier auf dieser Seite erreichbar, vielleicht nicht täglich, aber regelmäßig.  Bin also nicht aus der Welt.  :-/

Liebe Grüße,

 

Steffi

Advertisements

9 Responses to “Das Antarktis Drama”


  1. November 19, 2009 um 1:06 PM

    ui, das klingt alles extrem spannend…schön berichten, ja?

  2. November 19, 2009 um 1:12 PM

    Ich wünsche dir, auch wenn da jede Menge unschöne Gefühle dabei sind, eine schöne Zeit. Es ist toll, dass du die Möglichkeit hast, sowas zu machen und die Welt zu entdecken. Ich beneide dich darum. Und ich bin mir sicher, dass zwei Monate ganz schnell vergehen und du am Ende einfach ganz viel neue Erfahrungen mit nach Frankfurt nehmen kannst 🙂
    Ich freu‘ mich auf Berichte von dir.
    Liebe Grüße und alles Gute.

  3. November 19, 2009 um 1:50 PM

    Das wird bestimmt ein unglaubliches Erlebnis, auch wenn Du jetzt gemischte Gefühle hast!
    Zwei Monate sind ja auch keine Kleinigkeit, aber vielleicht kommt es Dir gar nicht so lange vor weil es Dir so gut gefällt.

    Weiterhin alles Gute für die Reise!!!
    Sonja

  4. 4 Ute
    November 19, 2009 um 5:02 PM

    Ja, 2 Monate sind keine Kleinigkeit, wie Sonja schon schreibt…doch ich würde nur noch Luftsprünge machen und mich im Kreise drehen vor Freude. Ist das irre, ich fasse es nicht! Ich bin aber auch so ein Typ, der am liebsten sofort losziehen würde…je länger, je besser!
    Du hattest Dich doch dafür beworben, oder habe ich das falsch in Erinnerung?
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall jetzt noch eine gute Vorbereitungszeit und dann eine wunderschöne, erlebnisreiche Zeit und viel Freude bei Deinen Vorhaben!
    Lieben Gruß
    Ute

  5. November 19, 2009 um 5:59 PM

    Ach Steffi, bei diesem Heckmeck würde ich auch wahnsinnig werden. Aber nichts destotrotz wirst Du das hinbekommen und garantiert 2 supertolle aufregende Monate haben. Also ich beneide Dich total um diese Reiseabenteuer (ausgenommen der langen Flugzeit) und wünsche Dir das Du ganz liebe Reisebegleitungen hast und alles glatt läuft. Und vergiss nicht wir wollen Fotos von Deinem Abenteuer sehen.

  6. 6 Kerstin
    November 19, 2009 um 8:43 PM

    Hej Steffi,

    Na komm, genau diese Reise hat dich rumgekriegt, die Doktorandenstelle anzunehmen, hast du gesagt. Und jetzt ist es soweit. Du wirst jemand bei dir haben, dessen Sprache du verstehst und der dir beim Verstehen von den Südamerikanern helfen kann. Du hast die Möglichkeit, gratis quer durch Chile zu reisen. Du wirst da nicht in etwas voll reingeschmissen: es war deine Entscheidung. Und nun schreib ich dir, was mein Kopenhagener Freund mir einmal sagte: Steh dazu, übernimm die Verantwortung für deine Entscheidung und geh.
    Und er hat verdammt recht. Ich weiß das.

  7. November 20, 2009 um 10:35 AM

    Liebe Steffi, ich wünsche dir viel Spass auf deiner Reise und komme gesund zurück!Liebe Grüße Annetta

  8. November 20, 2009 um 6:36 PM

    Da komme ich ja gerade noch rechtzeitig, um dir eine gute Reise zu wünschen. Koffer sind wahrscheinlich schon gepackt, mit hoffentlich viel Wolle drin. Ich wünsche dir alles Gute für dieses Abenteuer und dass dich nie das Heimweh plagt. Und freue mich schon sehr auf schöne Fotos.
    Liebe Grüße von Margot

  9. November 21, 2009 um 6:19 PM

    So ein Leben möchte ich auch mal führen können, anstatt als graue Maus bloss durch den heimischen Wald zu pilgern, wo nicht mal ab und an ein Tiger aus dem Busch springt…
    Gute Reise, Steffi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


November 2009
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,920 Besucher

%d Bloggern gefällt das: