31
Jul
09

5. Tag – Ny Alesund

22.07.2009 

Bereits morgens gegen 10 Uhr liefen wir im Hafen von Ny Alesund ein, ein kleines verschlafenes Dörfchen welches aus vielleicht 30 Häusern besteht (zumindest kam mir das so vor). Außerdem gibt es ein kleines Geschäft, dass natürlich auch Souvenire führt, eine Gaststätte, einen Hafen und einen kleinen Flugplatz. Letztere beide sind hier unerlässlich, denn sie sind die einige Verbindung zur Außenwelt.

Ny Alesund

Ny Alesund

Zunächst hatten wir eine halbe Stunde Zeit für eine kleine Besichtigungstour. Die Zeit hat bequem gereicht, denn so viel gab es nicht zu sehen. Kurz habe ich meine Nase auch in das Geschäftchen gesteckt, welches jedoch mit 30 Touristen oder mehr eingelaufen war (das Kreuzfahrtschiff, welches gestern zu unserer Evakuierung bereit stand war auch eingelaufen) und so trat ich schnell den Rückzug an.

Tagsüber war ich mit 3 anderen Leuten unterwegs und habe meine Puccinellia gesucht (das Pflänzchen mit dem ich mich im Rahmen des Kurses befasse). Vor etwa 30 Jahren hatte es hier nämlich reiche Bestände gegeben und die wollte ich mir gerne anschauen. Ich musste jedoch eine kräftige Niederlage einstecken, denn dort wo die Pflanzen einmal gewesen waren war jetzt… nichts. In den letzten Jahren hatte es auf Svalbard immer mehr Gänse gegeben und die hatten einfach alles abgegrast und aufgefressen. Und so fand man hier nur noch vereinzelt Moose, Vogelfedern und andere stinkende Überbleibsel. Von Pflanzen jedoch keine Spur.

Außerdem erfuhr ich einen weiteren Rückschlag. Meine Kamera hat heute plötzlich den Geist aufgegeben. Von einem Moment zum anderen überlegte sie sich, dass sie keine Fotos mehr machen möchte. Wenn ich knipse, hab ich nur noch einen weißen Bildschirm und ich vermute, dass etwas mit dem Chip nicht stimmt. So ein Mist! Da ist man einmal in seinem Leben in Spitzbergen, weit weg von jedem Kamerageschäft und in der blühendsten Natur und dann das! Ich hab mich den ganzen Tag darüber geärgert auch wenn ich versucht hab es mir egal sein zu lassen.

Auf dem Rückweg wurden wir von zwei Skouas attackiert. Das sind große Vögel, die normalerweise andere Vögel in der Luft jagen, um sie dazu zu provozieren ihre Beute fallen zu lassen. Diese beiden schienen jedoch Nachwuchs zu haben und wir mussten ihr Revier durchqueren. Und so haben sie immer wieder unsere Köpfe attackiert. Zum Glück hatte ich den Vegetations-Aufnahme.Rahmen, den ich mir über den Kopf halten konnte. So haben sie den angegriffen.

Abend sind wir dann wieder ins Meer ausgelaufen. Unser Schiff war zum Glück Okay und die Reise kann weiter gehen. Bleibt zu hoffen, dass wir von weiteren Pannen verschont bleiben.

Und wieder mal das Meer

Und wieder mal das Meer

Advertisements

16 Responses to “5. Tag – Ny Alesund”


  1. Juli 31, 2009 um 8:53 AM

    Hallo Steffi!
    So schön idyllisch die Aufnahmen auch sind – aber auf längere Zeit wär dies, glaube ich, nix für mich!? Mit der Kamera, dass sie nicht mehr funktioniert, ist ja total gemein. Ich hoffe, es ist keine größere Macke, bwz. lässt sich wieder richten. Vor allem aber, dass Du dort jemanden findest, der sich damit auskennt!!!

    Dir noch eine schöne Zeit und einen guten Start ins Wochenende!
    Lieben Gruß, Claudia

    • Juli 31, 2009 um 9:24 AM

      Hallo Claudia,

      ja, das hier muss man wirklich moegen, um es hier længer auszuhalten. Ist schon ne krasse Erfahrung. Trotzdem wuerd‘ ich es ohne zu zoegern nochmal machen. Auch wenn das wieder ’ne Menge Arbeit und Heimweh bedeutet.
      Liebe Gruesse,

      Steffi

  2. Juli 31, 2009 um 10:17 AM

    Das mit Deiner Kamera tut mir wirklich leid, schade. Aber genieß es trotzdem, dann hast Du die Bilder eben in Deinem Kopf 😉
    Das mit den Skouas ist ja der Hammer, ich glaube da würde ich es mit der Angst zu tun kriegen. Ich drück Dir Daumen das eure Reise nun ohne größere Zwischenfälle weitergeht 😀

    Eine gute Zeit und liebe Grüsse
    Sonja

  3. Juli 31, 2009 um 4:34 PM

    Hi Steffi,

    ohje, ich kann das mit der Kamera so nachvollziehen. Als ich vor einem Jahr in Schweden war, ist mir ganz genau das gleiche passiert. Ich mache freudig Fotos in einem Wald von der Landschaft und aufeinmal nur noch weiß und extrem überbelichtet. Das war sooooo ärgerlich. Genau. Da ist man mal in einem tollen Land und dann passiert sowas. Zum Glück hatte mein Freund eine Kamera, sodass die ganzen Eindrücke nicht verloren gegangen sind. Machen deine Kollegen auch Fotos, sodass sie sie dir geben könnten? Ist zwar nicht das gleiche, aber so sind die Erinnerungen nicht verloren…
    Hach, ärgerlich! *richtig mitfühlen kann*

    Liebe Grüße
    Sab

    • August 2, 2009 um 11:09 AM

      Hallo Sab,

      ja, das ist sooo ærgerlich! Zum Glueck machen die anderen hier auch Fotos und ich hab schon gefragt, und kann welche bekommen. Nur dasselbe ist das leider nicht. Man muss sich halt drauf verlassen, dass die anderen alles knipsen, was man gerne festgehalten hætte… Aber es troestet ungemein, dass nicht nur mir sowas passiert.
      Liebe Gruesse,

      Steffi

  4. Juli 31, 2009 um 6:12 PM

    Womit hast du denn die zwei Fotos gemacht, wenn deine Camera kaputt war? Postkarten kann man dort wohl nicht kaufen…gibt es dort überhaupt einen Briefkasten?
    LG

    • August 2, 2009 um 11:12 AM

      Hallo Sica,

      die beiden Fotos hab ich noch gemacht, bevor die Kamera kaputt war. Das sind jedoch die letzten, die ich da gemacht habe. Postkarten gibt es hier hin und wieder zu kaufen, doch sind die alle eher hæsslich und gefallen mir nicht. Einen Briefkasten gibt es hier in Longyearbyen. Bei den vielen Touristen, die hier mit Kreuzfahrtschiffen herangekarrt werde, lohnt sich das sicher auch richtig.
      Liebe Gruesse,

      Steffi

  5. Juli 31, 2009 um 6:30 PM

    Liebe Steffi, nach den ganzen Aufregungen sieht das kleine Häuschen wie der gemütlichste Platz auf der ganzen Welt aus. Aber wahrscheinlich erzählst du norgen noch viel größere Abenteuer. Die Bilder sind wieder wunderschön. Hast du jemand anderen mit Fotografieren beauftragt?
    Liebe Grüße von Margot

    • August 2, 2009 um 11:13 AM

      Hallo Margot,

      gemuetlich ist es da sicher schon, doch es ist auch ein recht einsames und hartes Leben. Fuer immer wuerde ich es da wohl nicht aushalten, doch mal so fuer ’ne Weile. Fotos bekomme ich zum Glueck von einigen anderen. Trotzdem ist das natuerlich nicht dasselbe. 😦
      Liebe Gruesse,

      Steffi

  6. 11 Annetta
    August 1, 2009 um 7:05 AM

    Ach du Arme, das mit deiner Kamera tut mir leid! Aber die Bilder die jetzt noch hast find ich schön!

    • August 2, 2009 um 11:17 AM

      Hallo Anetta,

      vielen Dank fuer dein Mitgefuehl. Ich versuche aber, mich jetzt nicht zu sehr zu ærgern wegen der Kamera. ændern kann ich daran leider im Moment eh nichts.
      Liebe Gruesse,

      Steffi

  7. August 1, 2009 um 5:20 PM

    wie im Krimi, das ist richtig gruselig ..
    bald bist Du wieder zu Hause.. schöne Aufnahmen 🙂
    liebe Grüße
    Sibylle

    • August 2, 2009 um 11:15 AM

      Hallo Sibylle,

      gruselig? Du meinst die Sache mit dem Boot? Hm, gruselig fand‘ ich es in dem Moment gar nicht mal. Ich war die meiste Zeit ueber einfach nur genert oder aufgeregt. Hab mich aber eigentlich nie wirklich in Gefahr gefuehlt…
      Liebe Gruesse,

      Steffi

  8. August 2, 2009 um 2:34 PM

    Och Steffi, ich beneide Dich, die Bilder sind herrlich und ich wünsche Dir eine tolle Zeit, liebe Grüße Regina

  9. 16 Kerstin
    August 3, 2009 um 12:36 PM

    Hallo!

    Von Vögeln attackiert? *lol* (Entschuldige, wenn ich an dieser Stelle lachen muss. 😉 ) Ach ja, Kameras. Ich hatte auch mal einen Tag im schönsten Regenwald, als auf einmal beide Akkus leerwaren, obwohl ich die doch aufgeladen hatte vorher … Hab mich auch total darüber geärgert! Geht denn die Kamera jetzt wieder?
    Ich habe zwei volle DVDs mit Fotos und rate, was auf dem Rückflug passiert ist: eine DVD ist kaputtgegangen!! Jetzt komme ich nurnoch an die Hälfte der Fotos dran. Meike hat zum Glück eine Sicherheitskopie auf ihrem PC, ich hoffe, ich bekomme davon eine neue DVD gebrannt … Man kann sich fürchterlich aufregen über solche Foto-Probleme!

    Liebe Grüße,

    Deine Heimgekehrte


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Juli 2009
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 207,729 Besucher

%d Bloggern gefällt das: