23
Mrz
09

Beschluss: ich führe ein Endometriose-Tagebuch

Nachdem ich nun erfahren habe, dass ich an Endometriose leide, habe ich beschlossen eine Art Tagebuch über diese Krankheit zu führen. In den letzten Tagen habe ich mich ein wenig im Internet darüber schlau gelesen und mir ist bewusst geworden, wie viele Frauen von diesem Schicksal betroffen sind (10 bis 15 %) und wie wenig bisher über die Krankheit bekannt ist. Daher hoffe ich mit meinen Aufzeichnungen ein wenig Erfahrungen übermitteln zu können. Ob das klappt, weiß ich nicht, aber einen Versuch ist es wert…

Ich werde für das Tagebuch hier in diesem Blog eine extra Kathegorie einrichten, vielleicht auch eine eigene Unterseite. Dazu muss ich aber erst heraus finden, wie das funktioniert…

Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

4 Responses to “Beschluss: ich führe ein Endometriose-Tagebuch”


  1. März 23, 2009 um 8:05 AM

    hast Du denn mit Deiner Therapie schon angefangen?
    Mit dem Tagebuch das ist bestimmt eine gute Idee.
    Pass gut auf Dich auf 😀

    Alles Liebe
    Sonja

    • März 23, 2009 um 11:33 AM

      Hallo,

      nein, die Hormontherapie beginnt morgen. Ich bin schon gespannt, wie das wird. Ich bin sehr sehr skeptisch deswegen und Angst hab ich auch. Ich mag den Gedanken nicht, dass irgendeine Spritze mich eventuell beeinflussen kann… Aber vielleicht wird es auch nicht ganz so schlimm…
      Liebe Grüße,

      Steffi

  2. März 24, 2009 um 7:41 AM

    Liebe Steffi,
    ich weiß nicht, ob du aus Österreich kommst, hab deine HP grad erst entdeckt, aber du bist nicht alleine. Wir sind ein Verein von betroffenen Frauen, die an Endometriose erkrankt sind und wir haben es uns zum Ziel gemacht, dass wir Frauen informieren möchten, betroffene Frauen unterstützen, ein Netzwerk aufbauen unter Frauen, Ärzten, Krankenhäuser. Ich habe selbst vor 8 Jahren die Diagnose erhalten und damals war Endometriose für mich ein Fremdwort, seither ein täglicher Begleiter.

    Wenn du dich austauschen möchtest, dann schau doch einmal bei uns auf http://www.endometriose-wien.at vorbei oder auch bei uns im Forum, wo wir uns täglich austauschen.

    Wegen deiner Therapie, wenn das eine Spritze ist, die dich in den künstlichen Wechsel versetzt, muss du keine Bedenken haben bzw. Angst. Es kann sein, dass du Nebenwirkungen hast, auch da gibt es Abhilfe oder du verträgst es total gut und fühlst dich auch wohl, sei zuversichtlich. Leider weiß ich noch nicht deine Vorgeschichte, ob du operiert bist, wie du die Diagnose erhalten hast, vielleicht magst du mir auch schreiben: office@endometriose-wien.at
    lg
    Sidney

    • März 24, 2009 um 7:37 PM

      Hallo,

      erstmal vielen vielen Dank für den Link. Ja, ich habe für meine Endometriose heute eine Hormonspritze bekommen. Das Medikament heißt Trenatone-Gyn. Ich weiß nicht, ob dir das etwas sagt. Der Endometrioseherd wurde bei mir bei einer Bauchspiegelung entdeckt und auch entfernt. Aber ich könnte ja noch weitere haben.
      Liebe Grüße,

      Steffi


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


März 2009
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,925 Besucher

%d Bloggern gefällt das: