05
Mrz
09

Filmkritik – Watchman

Hallo, gestern Abend war ich im Kino, in „Watchman“. Hatte ja eigentlich hohe Erwartungen an den Film, denn der Trailer sah richitg gut aus. Doch ehrlich gesagt bin ich sehr, sehr enttäuscht. Am schlimmsten war das Maß an Gewalt, das in diesem Film gezeigt wird. Viele, viele Sachen waren einfach total aklig, so dass ich die Hälfte des Filmes eigentlich nur weggekuckt habe oder tausend Tode gestorben bin. Ich bin nun wirklich nicht zimperlich, aber es gibt ein Maß an Gewalt, dass man nicht haben und auch nicht zeigen muss. Und wenn dann der halbe Film nur aus Gewalt besteht, nein danke! Daher ein dringender Rat an alle Frauen: schaut euch den Film NICHT an. Ihr werdet nichts davon haben, glaubt mir.

Die Handlung ist dementsprechend auch sehr kurz gekommen. Die Idee von gescheiterten Superhelden war ganz nett, aber ich finde da hätte man mehr draus machen können. Es gab eine mehr oder weniger überraschende Wende am Schluss, aber alles war auch viel zu glatt für meinen Geschmack.

An alle Männer: Christoph fand den Film aber toll. Es muss also auch irgend etwas dran sein. Ich kann das nur überhaupt nicht verstehen.

Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

5 Responses to “Filmkritik – Watchman”


  1. März 5, 2009 um 10:29 AM

    Mhh, sagt mir jetzt so gar nichts vom Titel her, aber ich kann mit solchen Filmen auch immer nichts anfangen. Ich bin ein Freund von skandinavischen und englischen Krimis…Lieber Gruß Regina

  2. März 9, 2009 um 1:48 PM

    Naja sooooo schlimm ist der nun auch wieder nicht ist ja immerhin ab 16 Jahren freigegeben.
    Mir haben vor allem die Effekte gefallen–> großes Kino

  3. März 12, 2009 um 6:33 PM

    Also mein Freund hat sich den Film auch angesehen, er fand ihn ganz gut. Ich weiß schon, warum ich ihn nicht mit angesehen habe 😉

  4. 4 Oli
    März 18, 2009 um 7:26 PM

    Also ich hab den Film auch gesehen, fand ihn eigentlich ziemlich gut. Gab zwar ein bisschen zu viel Blut, aber das war ja auch der selbe Regisseur wie bei „300“…

    • März 19, 2009 um 6:35 AM

      Bei 300 fand ich die Gewalt und die Kampfszenen aber sehr ästetisch dargestellt, so dass ich das nicht störend sondern eher passend fand. In diesem Film war die Gewalt oft sonnlos detailiert und einfach nur ecklig. Aber das ist meine Meinung als Frau. Vielleicht sollte man den Film auch nur für Männer freigeben 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


März 2009
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,920 Besucher

%d Bloggern gefällt das: