17
Feb
09

Steffi allein zu Haus 02

Hallo ihr Lieben,

puh, der erste Tag ohne Christoph ist geschafft und eigentlich bin ich ganz zufrieden mit mir. In der Unibibliothek bin ich gestern mit meiner Diplomarbeit wirklich gut voran gekommen. Immerhin, ich bin jetzt  Seiten weiter. Heute geht es wieder ins Institut, weil ich doch einiges nachschlagen muss. Das wird wieder öde, den in diesem Haus herrscht eine Atmosphäre reinster Demotivation. Kein wunder dass ich dort das Gefühl habe nicht vom Fleck zu kommen.

Gestern hatte ich einen Anfall voll: wir brauchen neue Topflappen. Ich hatte vor Urzeiten mal 2 gehäkelt, die schief und buckelig waren, aber wenigstens verbrannte man sich damit nicht die Finger, wie mit den gestrickten Dingern von Christophs Mutter. Einer der beiden Topflappen ist inzwischen total verkohlt und ich mag diesen Zustand irgendwie nicht ertragen. Das Problem: ich hasse häkeln und dementsprechend sieht es bei mir auch aus. Die Maschen sind bei mir viel zu fest, so dass es eher ein Gewaltakt wird. Zudem sehe ich nie wirklich, wo ich durchstechen muss. Daher ist das Projekt Topflappen erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben. Doch aus dem Kopf gehen wird es mir sicher nicht…

Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

4 Responses to “Steffi allein zu Haus 02”


  1. Februar 17, 2009 um 7:32 AM

    Ich wünsch‘ dir gutes Vorankommen bei deiner Diplomarbeit 🙂

    *liebe Grüße dalass*

  2. Februar 17, 2009 um 9:31 AM

    Hm, 10 Seiten Diplomarbeit? Oder meinst du 100? 😉
    Bei mir ist es erst die erste Hausarbeit, bin also noch völliger Neuling auf dem Gebiet und muss wohl erst meine Schreibererfahrung sammeln.

    Gern darfst du mich verlinken.
    Ich würd‘ dich dann auch verlinken 🙂

  3. Februar 17, 2009 um 6:00 PM

    Na siehst Du, du bekommst die Zeit doch ausgefüllt und sehr sinnvoll rum. Also Häkeln, kann ich auch überhaupt nicht, als ich eben bei Dir gelesen habe das Du nicht gut sehen kannst wo man einstechen musst, hab ich so gedacht, das mir das jetzt doch sehr bekannt vorkommt…Lieber Gruß Regina

  4. Februar 17, 2009 um 6:44 PM

    Hallo Steffi!
    Ich bin erleichtert, dass Du die Zeit ohne Deinen kleinen Liebling so gut um bekommst!!!

    Zu den Topflappen: wenn Du es mit dem Häkeln nicht so dolle hast, warum strickst Du Dir nicht einfach welche? Zum Beispiel aus Baumwolle … ist doch schnell erledigt!?

    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Abend! Lieben Gruß, Claudia


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,966 Besucher

%d Bloggern gefällt das: