07
Feb
09

Steffi will’s wissen 01

Hallo, da ich mich mit dem Gedanken trage noch mehr zu stricken, will ich mirnun auch ein paar ordentliche Stricknadeln zulegen. Bei meinen jetzigen ist irgendwie eine Nadel mit einer komischen Oberfläche dabei, wo es nicht richtig rutscht. Und es nervt mcih immer total, wenn ich gerade mit dieser Nadel stricken muss.

Nur stellt sich mir unerfahrenem Stricker jetzt die Frage: welche Nadel ist am besten? Welches Material ist toll? Und mit welcher Nadelstärkte strickt ihr eine Sockenwolle?

Wäre toll, wenn ihr mir da den einen oder anderen Tipp geben könntet.

Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

9 Responses to “Steffi will’s wissen 01”


    • Februar 8, 2009 um 9:42 AM

      Hallo,

      bei Ravelry finde ich irgendwie ich irgendwie nur ganz viele Links. Ist aber auch toll…
      Warum genau benutzt du Rundstricknadeln? Hat das irgendeinen konkreten Vorteil?

      Ein Fan von Maschenprobe bin ich auch nicht. Meinst du daher, ich soll eine ganze Socke stricken und dann kucken, ob sie passt? Mit dem fest und locker stricken ist es bei mir irgendwie so eine Sache. Die letzten Stulpen mit 2 links 2 recht habe ich recht locker gestrickt. Jetzt stricke ich abwechseln eine Reihe rechts und eine links. Und da stricke ich irgendwie total fest und weiß nicht warum. 😦 Muss da wahrscheinlich erst noch das richtige für mich finden…
      Liebe Grüße,

      Steffi

      Liebe Grüße,

      Steffi

  1. Februar 8, 2009 um 9:41 AM

    Hallo,
    also ich stimme meiner Vorrednerin zu. Melde dich bei Ravelry an da findest du viele Infos und Muster.
    4fach Sockenwolle stricke ich mit NS 2,5, 6fach Sockenwolle mit NS 3.
    Was die Nadeln angeht so bin ich nach Metall, Bambus und Ebenholz jetzt bei den Knitpicks Pro gelandet und bin mehr als zufrieden. Besonders die auswechselbaren nadelspitzen haben es mir angetan. Eine günstige Einkaufsquelle dafür ist http://www.wollimpressionen.de
    Liebe Grüße
    Monika

  2. 4 nosupermom
    Februar 8, 2009 um 2:57 PM

    Hm… Warum stricke ich mit den Rundstricknadeln?

    Ein Vorteil ist, dass die Maschen nie nicht von den Nadeln rutschen. Ein zweiter ist es, dass du nur einmal in der Runde die Nadeln wechseln musst. Und dadurch verringert sich auch die Gefahr, dass du beim Übergang zwischen zwei Nadeln ein „Gässchen“ bekommst, weil man da automatisch etwas lockerer strickt / die Maschen mehr dehnt. Du kannst das Strickzeug auch leichter mal aus der hand legen, weil eben nichts runterrutscht.

    Wenn du weiter fortschreitest, kannst du sogar zwei Socken gleichzeitig auf zwei Rundstricknadeln stricken. Oder eine Socke im Magic Loop auf einer (langen) Rundstricknadel.

  3. Februar 8, 2009 um 8:21 PM

    Hallo Steffi,
    am Liebsten stricke ich mit Knit picks 2,5er für 4fädige Sockenwolle. Bambus ist auch ok, flutscht aber nicht so. Die Knit picks sind glatter.
    Liebe Grüße Andrea

  4. Februar 9, 2009 um 12:03 AM

    Hallo Ralina!
    Ich weiß zwar nicht, ob es bei Dir in der Nähe „Lidl“ gibt – aber ab Donnerstag haben sie u.a. Strick-/Häkelnadeln u. Wolle im Angebot
    http://www.lidl.de/cps/rde/xchg/lidl_de/hs.xsl/index_66415.htm?detail=extensive

    Ein Nadelspiel für Socken z.B. für 1,99 € – ein guter Preis, um zu testen, ob Du mit diesen Nadeln einigermaßen klarkommst – ich denke, für das Geld kann man nicht viel falsch machen!?

    Lieben Gruß und einen guten Start in die neue Woche (!), Claudia

    • Februar 9, 2009 um 6:29 AM

      Hallo,

      das ist eine super Idee! Tolle Wolle gibt es da ja erstmal auch. Muss also auf jeden Fall mal vorbei schauen. Habe mir jetzt aber auch erstmal 15 cm lange Knitpicks in Stärke 2,75 bestellt. Ich dachte das ist so ne Zwischengröße und da kan man nicht sooo viel falsch machen. Ich hoffe mal, die Nadeln sind mir dann nicht zu kurz…
      Liebe Grüße,

      Steffi (nur nur sehr ungern in die neue Woche startet)

  5. Februar 9, 2009 um 8:41 PM

    Hallo,

    für grosse Strickprojekte habe ich meine Nadeln auch auf Knit Picks umgestellt, bei den Socken-Nadelspielen ist das geplant (ist aber auch immer eine Sache des Geldes). Trotzdem kann ich die Knit Picks empfehlen. Man bekommt nicht so schwitzige Hände und damit gleiten die Maschen richtig gut.
    Meine Socken stricke ich fast ausschliesslich in Nadelstärke 2,5. Da braucht man dann auch später keine Maschenprobe mehr, da man ja immer die selbe Anzahl von Maschen anschlägt und sich dadurch auch die Grösse nicht verändert.

  6. Februar 9, 2009 um 9:05 PM

    PS: Hab mir gerade mal die Garne bei Lidl angeschaut. Zum Sockenstricken sind sie leider nicht geeignet, da die eine Wolle zu 100% aus Baumwolle besteht und nicht elastisch ist.
    Aber für andere Projekte könntest Du es Dir ja kaufen.
    Für mich wäre das Garn aus Polyacryl aber nix, weil ich Syntetics nicht mag. :/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,456 Besucher

%d Bloggern gefällt das: