05
Feb
09

Aktion Hochzeitskleid

Gestern war es nun so weit. Gleich morgens habe ich mich mit meinen 2 Mädels getroffen, um sämtliche Brautmodengeschäfte auf der Berliner Straße unsicher zu machen. Aufgeregt war ich nur bedingt, aber meine Freude war schon groß, nochmal in verschiedene Brautkleider schlüpfen zu dürfen.

Der erste Laden gehörte einer Frau, vielleicht Mitte 50, die ich als typische Frankfurter Spießerin bezeichnen würde. Ich konnte anziehen was ich wollte, ihr Kommentar war jedes Mal: „Ein wunderschönes Kleid.“ Es gab sogar 2 Kleider die mir einigermaßen an mir gefallen haben. Dabei war das eine eigentlich eines, dass ich nicht mal mit dem Hintern angeschaut hätte. Doch es stand mir.

Der 2. Laden den wir besuchten, war gleich nebenan. Die Besitzerin war ein junges sympatisches Mädel, dass mich gleich erstmal fragte, was ich denn so ausgeben will, und dann die ganzen teuren Kleider erstmal wegsortierte. Die hatte da wenigstens Verständnis dafür, dass man nicht unbedingt 1500 Euro für ein Kleid ausgeben will. Trotzdem war noch eine tolle Auswahl an Kleidern übrig und da fand ich es dann auch: mein Traumkleid. Es ist ganz weiß, hat einen Reifröck und ist vorne an einer Stelle raffiniert gerafft. Ansonsten ist es mit ein paar Perlen bestickt, aber nicht zu vielen. Perfekt.

Der 3. Termin war dann eigentlich nur noch eine reine Spaßveranstaltung. Sämtliche Kleide sie es dort gab, mussten hinten am Rücken geschnürt werden. Das hatte zwar den Vorteil, dass die Kleider gut gesessen haben, aber man musste auch ein echter Profi sein, um das hinzubekommen. Auch hier gab es wieder 2 Kleider, die mir gefallen haben. Aber DAS Kleid war nciht dabei.

Also ging es wieder zurück zu laden Numemr 2 und da wird das Kleid gleich gekauft haben, habe ich den Reifrock noch dazu geschenkt bekommen. Es muss an den Seiten zwar noch etwas kleiner gemacht werden, aber das ist wohl kein großer Aufwand. Und wenn es dann soweit ist, habe ich ein wunderschönes Kleid.

Die Frau in deren Laden ich am Samstag war, tut mir jetzt zwar ein bisschen Leid. Aber die Entscheidung war auf mehreren Gründen ganz klar:

1. Der Preis-Leistungsverhältnis war hier wesentlich besser. ich bekomme einfach mehr Kleid für dasselbe Geld.

2. Ganz wichtig: meine Brille passt zum neuen Kleid. In dem anderen Kleid hätte ich Kontaktlinsen tragen müssen, und da hätte ich Angst gehabt, dass ich dann Abends trockene Augen gekomme. Und das muss nun wirklich nciht sein.

Jetzt müssen nur noch Kleinigkeiten erledigt werden. Ich brauche noch ein Jäckchen, da mir nach der Trauung eine Kutschfahrt bevorsteht. Außerdem brauche ich noch Schuhe und ich weiß jetzt schon, dass ich in diesen Stöckelschuhen weder laufen noch tanzen kann…

Aber das kann ich zum Glück an einem anderen Tag erledigen.

Liebe Grüße,

Steffi

Advertisements

8 Responses to “Aktion Hochzeitskleid”


  1. 1 signorina
    Februar 5, 2009 um 1:05 PM

    Herzlichen Glückwunsch! Da hast du dich aber schnell entschieden! Ich gehe heute meine Brautschuhe anprobieren und freue mich dabei auch sehr darauf nochmals in mein Brautkleid schlüpfen zu können!

    • Februar 5, 2009 um 6:22 PM

      Hallo,

      ja, das kann ich verstehen. Dann muss dein Kleid ja dann auch nochmal von der Länge her angepasst werden, oder? Was willst du denn für Schuhe? Bzw. welche Höhe soll der Absatz haben?

  2. Februar 5, 2009 um 2:38 PM

    Hey super Steffi, das Kleid hast Du im Kasten, das ist ja dann schon mal eine Aufregung weniger. Geht Dein Zukünftiger im Anzug, wenn ja, geht er mit Freunden oder mir Dir den Anzug aussuchen? Lieber Gruß Regina

    • Februar 5, 2009 um 6:24 PM

      Hallo,

      was Christoph anziehen wird, wissen wir noch nicht so recht. Er hätte ja gerne einen „Cut away“ oder wie die Dinger heißen. Die haben hinten einen längeren Schwanz. Aussuchen werden wir den Anzug wohl zusammen. Mir wurde von mehreren Seiten geraten, dass ich ihn mir ordentlich anziehen soll…

  3. Februar 5, 2009 um 5:16 PM

    Super dass du dein Traumkleid gefunden hast. und mach dir keine Gedanken wegen dem anderen Geschäft, du mußt das Kleid tragen und auch bezahlen und nicht die Verkäuferin aus dem allerersten laden. Es soll ja DEIN bzw. euer Tag werden.
    Liebe Grüße
    Monika

    • Februar 5, 2009 um 6:26 PM

      Ja, das hast du natürlich Recht. So ist das halt mit der Konkurrenz. Wer das beste Angebot hat, verkauft das Kleid… Ich denke aber auch, dass ich mcih richtig entschieden habe. Tolle Kleider waren es aber beide…

  4. 7 signorina
    Februar 6, 2009 um 7:50 AM

    Also, die Schuhe hab ich gestern angepasst. Sie sind wunderschön und wirklich wahnsinnig bequem, und das mit 8 cm-Absatz und einer Spitze vorne! Anpassen lass ichs erst im Sommer, will bis dahin nämlich noch etwas abnehmen!
    Und was die Kleiderauswahl angeht: wer die Wahl hat, hat die Qual! Aber schlussendlich kann man ja doch nur ein Kleid anziehen an seiner Hochzeit.

  5. Februar 25, 2009 um 10:50 AM

    Gratuliere Steffi, dann kann jetzt wohl nicht mehr viel schief gehen. Meine Frau hat übrigens einige Monate auf das Kleid warten müssen, da es vom Hersteller geliefert werden musste.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Februar 2009
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

To my english speaking readers

I try to translate all my blog posts to english. These translations are written in italics. But please excuse my poor english skills. I am no native speaker!
Passwörter der geschützten Einträge gibt es auf Anfrage.

Webblog-Verzeichnisse

Blog Statistik

  • 205,017 Besucher

%d Bloggern gefällt das: